Start>Blog>Finetuning bei „Kontakt“: Direkter Draht für Mandanten

Finetuning bei „Kontakt“: Direkter Draht für Mandanten

09. November 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

In eigener Sache: Wir haben das Kontaktformular auf anwvs.de etwas aufgebohrt, um den Bedürfnissen von Interessenten (also Rechtsanwälten) und Kunden unserer Kunden (also den Mandanten von Rechtsanwälten) noch besser gerecht zu werden.

Aufgeschlüsselter „Kontakt“…

Immer ein offenes Ohr für Mandanten.
Das Service-Team der AnwVS: Stets offene Ohren für Mandanten.

Bislang hatten wir unter dem Link anwvs.de/kontakt, ein Formular, das sich eindeutig an Rechtsanwälte als Interessenten bzw. potenzielle Kunden richtete. Die Frage „Möchten Sie ein unverbindliches Angebot einholen?“ ist da ebenso eindeutig wie die Aussage „Wir informieren Sie über unsere Leistungen“.

Aber was ist den Mandanten, deren Rechtsanwälte im offenen Verfahren auf uns als Dienstleister im Honorarmanagement setzen? Die erhalten zwar bei den verschickten Rechnungen stets ein Vorblatt mit einer Telefonnummer und einer E-Mail-Adresse für Rückfragen. Aber manchmal ist das zu wenig, und sie schauen sich erst auf der Website nach weiteren Informationen um, wer die AnwVS ist. Wenn sie dann ohne Medienbruch mit uns in Kontakt treten wollten, mussten sie auf das Formular für Geschäftskunden zurückgreifen.

Um den Bedürfnissen der Mandanten individuell gerecht zu werden, haben wir daher den Kontaktbereich aufgeschlüsselt:

AnwVS: neues Kontaktformular Mandanten

Kunde werden“ richtet sich unter dem bekannten Link weiterhin an Rechtsanwälte, „Rechnung erhalten“ an Mandanten als Rechnungsempfänger.

…mit Nutzen für Mandant und Verrechnungsstelle

Der wesentliche Unterschied ist eine Erweiterung des Mandantenformulars um zwei zusätzliche Felder. Zuerst lässt sich über ein Drop-Down-Menü das gewünschte Thema eingrenzen:

AnwVS: Auswahlmenü für konkretes Anliegen von Mandanten

Mit dieser Vorauswahl decken wir die häufigsten Fragen ab, die uns gestellt werden. Zudem stellen wir u.a. von Anfang an klar, dass wir sowohl Ratenzahlungen als auch Stundungen positiv gegenüber stehen.

Dann bitten wir um die 10-stellige Rechnungsnummer der AnwVS:

AnwVS: 10-stellige Rechnungsnummer

Dieses Feld hat einen einfachen praktischen Nutzen: Es erleichtert uns die Arbeit, weil unser Serviceteam schneller die richtige Rechnung heraussuchen kann – und im Idealfall ohne weitere Rückfragen konkret zur jeweiligen Anfrage eine gute Antwort schreiben kann.

Verbesserungen in der Zukunft

Geht es um weitere Verbesserungen in den Abläufen – unabhängig davon, um welchen Bereich es sich handelt –, schöpfen wir aus drei Quellen: den eigenen Köpfen sowie den Rückmeldungen von Mandanten und Rechtsanwälten. Sollte einem Leser spontan eine Idee kommen, freuen wir uns auf einen kurzen Kommentar unter diesem Text. Ansonsten greifen wir Anregungen natürlich auch gerne im persönlichen Dialog auf. Schon mal vielen Dank vorab für jeglichen Input.


Schlagworte: ,


Über den Autor

Torsten Paßmann

Chefredakteur des Blogs. Verfügt über journalistische Erfahrung bei der Rheinischen Post und dem VentureCapital Magazin. War anschließend der Pressesprecher der Berentzen-Gruppe und steuerte dort auch die Investor Relations.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.