Start>Blog>Humor, Kleidung, Gegenwehr – die Top-Artikel im dritten Quartal

Humor, Kleidung, Gegenwehr – die Top-Artikel im dritten Quartal

05. Oktober 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Vermischtes

Trockene Themen haben unsere anwaltlichen Leser im Alltag offensichtlich genug: Jedenfalls sind die drei beliebtesten Blog-Artikel stärker auf der unterhaltsameren Seite des Rechtslebens angesiedelt. Wobei die Materie „beA“ bei dem ein oder anderen aber mittlerweile eher für einen steigenden Puls sorgen dürfte. Auf den weiteren Plätzen sind dann aber wieder Beiträge mit einem konstruktiven Bezug zur Arbeit.

Platz 1: Anwalt mit Humor (und Insiderwissen über Death Metal)

Eine außerhalb der Berufsstandes nicht erwartete Sekundärtugend? Eindeutig Humor. Da sie in der sachlichen Erörterung meist nur selten aufblitzen kann, sind retrospektive und als Blog-Artikel aufbereitete Betrachtungen zu Vertragsverhandlungen umso erheiternder. Allerdings ist der in der Originalüberschrift angekündigte Death-Metal-Teil im Text noch ausbaufähig.

Platz 2: Unter den Talaren…

Knapp hinter dem Spitzenreiter ging ein weiteres Fundstück über die Ziellinie: Was Anwälte und Richter aus Sicht der FAZ verbergen. Wir hatten mit dem Text einen optisch recht umfangreichen, inhaltlich aber etwas mageren Artikel auf dessen Kernbotschaften eingedampft. Zwei Pluspunkte: Im Vorbeigehen wurde von der FAZ auch der Dresscode für Mandanten behandelt und in den Kommentaren haben unsere Leser das Aussehen von Dolmetschern und weiteren Prozessbeteiligten ergänzt.

Platz 3: BER für Anwälte

In einem Social-Media-Post sind wir neulich über die Formulierung „beA – das BER des kleinen Mannes“ gestolpert. Diese Analogie hatten wir in leicht abgewandelter Form kurz zuvor bereits in der (un-)endlichen Anwaltsgeschichte gezogen: Schließlich sitzen die Verantwortlichen für beide Langzeitprojekte in Berlin. Eine Woche nach der ursprünglichen Veröffentlichung haben wir unseren Text noch einmal aktualisiert und den Leitfaden von RA Hänsch verlinkt, wie er die beA-Signaturkarte parallel zu einer DATEV-Installation aktiviert.

Platz 4: Gegenwehr im Arbeitsrecht

Den Sprung auf das vielzitierte Treppchen hat unser Text Gegenwehr bei gekürzten Honorarrechnungen knapp verpasst. Darum geht es: Insbesondere im Arbeitsrecht kürzen Versicherungen gerne mal anwaltliche Honorarrrechnungen. Für den Einzelfall lohnt sich der Aufwand meist nicht, beim Blick auf die Summe ist Gegenwehr unbedingt empfohlen.

Platz 5: Formfehler als Wiedergänger

Ein Wiedergänger des 2. Quartals, um einen Platz nach unten gerutscht: die Formfehler in der Vergütungsvereinbarung.  Aufhänger sind drei BGH-Urteile, die sich mit Verstößen, den formalen Anforderungen und dem Verzicht auf die Rückforderung von Honorar beschäftigen.

Weitere empfehlenswerte Beiträge

Bei der letzten Runde hatten wir Factoring für Anwälte als „Dauerbrenner mit solidem Grundrauschenhaben“ bezeichnet. Diese Einschätzung bestätigt sich mit dem „undankbaren“ sechsten Platz. Ausgehend von eine Juve-Meldung haben wir überlegt, wie Sozietäten ein größeres Rad drehen können. Dazu empfehlen wir einen Blog zum Thema Werberecht, machen uns Gedanken über 5 praktische Apps für den Urlaub und berichten über (fehlschlagenden) Betrug mit Papierüberweisungen.


Schlagworte: , , , , ,


Über den Autor

Torsten Paßmann

Chefredakteur des Blogs. Verfügt über journalistische Erfahrung bei der Rheinischen Post und dem VentureCapital Magazin. War anschließend der Pressesprecher der Berentzen-Gruppe und steuerte dort auch die Investor Relations.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.