Start>Blog

Schlagwort: Árni Anwaldson

DS-GVO – zwei weniger ernste Gedanken (Update 25. Mai)

09. Mai 2018 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Vermischtes

Im April 2016 wurde die EU-Datenschutzgrundverordnung verabschiedet, nach zweijähriger Übergangszeit tritt sie jetzt in Kraft. Praktische Ratgeber gibt es andernorts (z.B. bei den Landesdatenschutzbeauftragten der Länder), hier tragen wir einfach zwei weniger ernste Gedanken zusammen…

Schlagworte: ,

Frau mit Megaphon

Meinungsfreiheit für Rechtsanwälte – weitere Beispiele

17. Januar 2018 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Kolumne

Wir hatten uns in einem Beitrag ja schon mal mit den erlaubten Beleidigungen und mit den kostenpflichtigen Beleidigungen auseinandergesetzt. Setzen wir darauf auf und kombinieren einfach mal beide Ansätze in einem dritten Text mit weiteren Urteilen.

Schlagworte: , , ,

Anwälte: Maulkorb oder Meinungsfreiheit? (2/2)

16. November 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Vermischtes

Im ersten Teil hatten wir uns mit den Urteilen beschäftigt, die Anwälte „frei Schnauze“ vom Leder ziehen lassen. Aber wie immer gilt auch hier: „Es kommt darauf an.“ In diesem Sinn folgen im zweiten Teil Urteile, die pointierten Meinungsäußerungen von Anwälten im Kampf um das Recht eben nicht gutheißen.

Schlagworte: , , ,

Bild eines Smiley, enthält eine Überschrift

Anwälte: Maulkorb oder Meinungsfreiheit?

08. November 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Vermischtes

Wir haben aus verschiedenen Quellen mal eine kleine Kollektion von Urteilen zum Thema „anwaltlicher Meinungsfreiheit“ zusammengetragen. Wie immer gilt bei den einschlägigen Urteilen: „Es kommt darauf an.“ So kann ein Freisler-Vergleich durchgehen, die „verdorbene charakterliche Natur“ (die wir im zweiten Teil beleuchten) dagegen nicht…

Schlagworte: , , ,

Sonderstrafrecht für Rechtsanwälte – Contra und Pro

30. Juni 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Kolumne

Gestern hatten wir hier im Blog den Fall eines Rechtsanwalts skizziert, der vom Amtsgericht wegen einer verkehrsrechtlichen Delikts verurteilt wurde – und zusätzlich noch vom Anwaltsgericht. Das ist ein Sonderstrafrecht, sagen die einen. Privilegien ziehen Pflichten nach sich, sagen die anderen – nachfolgend die zu Pro und Contra destillierten Meinungen unseres Teams.

Schlagworte: , , ,

Nebenstrafen für alle, aber Zusatzstrafen für Rechtsanwälte?

29. Juni 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Kolumne

Kurz vor Weihnachten hatte das Bundeskabinett beschlossen, ein Fahrverbot als Nebenstrafe bei allen Straftaten zu ermöglichen. Seit ein paar Tagen ist dies nun möglich. Für eine Berufsgruppe ist diese rechtliche Transferleistung von dem einen auf einen anderen Sachverhalt aber bereits Realität – Rechtsanwälte. Das Anwaltsgericht Köln hat das vor kurzem mit einer Zusatzstrafe gezeigt.

Schlagworte: , , ,

Karikatur Klaus Kinskis und ein ihm zugeschriebenes Zitat.

„Wer mich beleidigt, entscheide ich“

07. Juni 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Vermischtes

Er war der „Zorn Gottes“ ebenso wie das Ärgernis vieler Regisseure – und er war ein begnadeter Schauspieler: Klaus Kinski. Ein ihm zugeschriebenes Zitat taugt hervorragend als Leitfaden für einen entspannten Umgang mit „Hatespeech“, trotz oder wegen Maas‘ „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“. Dennoch ist es aus anwaltlicher Sicht mit einer einer gewissen Ambivalenz zu betrachten…

Schlagworte: , ,

Die AnwVS ist heterogen zusammengesetzt, z.B. bei der Altersspanne im Team.

Aus dem Innenleben der AnwVS – mit Bezug zum AGG

05. April 2017 · Beitrag von Árni Anwaldson in den Kategorien: Vermischtes

„Wir bei der AnwVS sind ein junges, dynamisches Team.“ – Das war unsere direkte Reaktion auf ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). In dem Blog-Artikel hatten wir kurz dargelegt, was es damit auf sich hat. Jetzt legen wir nach und schlüsseln mal unser Team auf.

Schlagworte: , , ,

Arbeitsrecht: Volles Honorar trotz Rechtsschutzversicherung

31. August 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Anwälte, die sich auf Arbeitsrecht spezialisieren, haben viel mit Rechtsschutzversicherungen zu tun. Damit sind sie einigen besonderen Praktiken ausgesetzt, die sich in Teilen der Rechtsschutzbranche ausgebreitet haben. Eine davon: Geschäftsgebühren aus fadenscheinigen Gründen ablehnen. Bei der AnwVS beißen sie hier aber auf Granit.

Schlagworte: , , ,

Handbuch Online-Portal (3): Betragsmäßige Grenzen der Honorarvorfinanzierung

13. April 2016 · Beitrag von Jan Pieper in den Kategorien: Tagesgeschäft

Unser Honorarausfallschutz gibt einem Anwalt die Sicherheit, nicht umsonst gearbeitet zu haben. Auch wenn er weiß, dass er sein Geld bekommt – wann es soweit ist, bleibt offen. Im Gegensatz dazu führt die Honorarvorfinanzierung zu Gewissheit: Unabhängig davon, bis wann (oder ob) der Mandant bezahlt, gleichen wir den Rechnungsbetrag sofort aus. Das bringt Zinsgewinne, erleichtert […]

Schlagworte: , , , ,