Start>Blog

Schlagwort: Best Practice

Wenn die Buchhaltung einer Kanzlei das Honorarmanagement nicht mehr steuern kann, wird es im Honorarmanagement ungemütlich. Die AnwVS hat dafür eine Lösung im Angebot.

Best Practice: Wenn die Fallzahlen steigen und auch die offenen Forderungen

18. Mai 2017 · Beitrag von Shari Spadola in den Kategorien: Tagesgeschäft

Steigende Fallzahlen, Bekanntheit und Umsätze – auf den ersten Blick lag die inhabergeführte Kanzlei auf gutem Kurs. Allerdings waren die Buchhaltung und das Forderungsmanagement in eigener Sache mit dem bestehenden Personal nicht mehr zu stemmen. Damit stiegen die offenen Forderungen und die Insolvenz eines wichtigen Mandanten war auch nicht hilfreich. Was also machen?

Schlagworte: , , ,

Kanzleiorganisation: Entlastung bringt Vorteile

28. September 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Klageschriften, Erwiderungen und das Wühlen in Paragraphen machen mehr Spaß als trockene Verwaltungsaufgaben – das ist nachvollziehbar (und wurde uns schon häufig bestätigt). Aber wer im Bereich der Honorare schludert, kann seine Kanzlei in unruhige Fahrwasser bringen. Jan Pieper kontert vier Allaussagen über Anwälte.

Schlagworte: , , , , ,

Das beA kommt wirklich: BMJ als weißer Ritter, Bundesrat als Knappe (Update 28.9. – wir waren zu optimistisch)

27. September 2016 · Beitrag von Blog-Redaktion in den Kategorien: Tagesgeschäft

Knapper geht es kaum – gerade einmal sechs Tage vor dem avisierten Starttermin kommt die verordnete Freigabe für das beA. Dank freundlicher Unterstützung von BMJ und Bundesrat dürfen sich Anwälte nun ernsthafte Gedanken über die technische Anbindung machen. Das gilt vorläufig aber nur für die Kanzleien, die auch wirklich Lust darauf haben.

Schlagworte: , , , ,

Kanzleifinanzierung und Wachstum: einfache vs. bessere Lösung

07. September 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Die Kollegen der internationalen Sozietät King & Wood Mallesons hatten im Juli eine kleine Volksabstimmung: Rekapitalisierung der Kanzlei durch die Partner – ja oder nein? Die Zustimmung erreichte Werte auf sozialistischem Niveau, dabei hätte es den internen Trubel nicht gebraucht.

Schlagworte: , ,

Arbeitsrecht: Volles Honorar trotz Rechtsschutzversicherung

31. August 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Anwälte, die sich auf Arbeitsrecht spezialisieren, haben viel mit Rechtsschutzversicherungen zu tun. Damit sind sie einigen besonderen Praktiken ausgesetzt, die sich in Teilen der Rechtsschutzbranche ausgebreitet haben. Eine davon: Geschäftsgebühren aus fadenscheinigen Gründen ablehnen. Bei der AnwVS beißen sie hier aber auf Granit.

Schlagworte: , , ,

Eine (un-)endliche Anwaltsgeschichte: beA, BRAK und Berlin (UPDATE 31.8.16)

24. August 2016 · Beitrag von Blog-Redaktion in den Kategorien: Tagesgeschäft

Streng genommen gibt es nur eine Unendliche Geschichte mit Happy End – die von Michael Ende. Die wurde aber auch von einem Bayern in Italien geschrieben. Weil die BRAK aber in Berlin sitzt, wo man sich mit unendlichen Geschichten wie dem Flughafen BER auskennt, mäanderte bislang auch das beA eher ziellos durch die Gegend.

Schlagworte: , , , ,

Betrug mit Papierüberweisungen: Geschäftskonto absichern

14. Juli 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Täte Dummheit weh, müssten manche Gauner den ganzen Tag vor Schmerzen brüllen: Anstatt unterhalb der Wahrnehmungsebene zu betrügen, überreizen sie und stehen mit leeren Händen da. Die AnwVS hat bei beleghaften Überweisungen einen solchen Fall entdeckt und flächendeckend einen effizienten Abwehrmechanismus installiert. Dann ist mit wenig Aufwand auch für Rechtsanwälte mit deutlich weniger Konten möglich.

Schlagworte:

Die Branche setzt immer auf den Sicherheitseinbehalt, die AnwVS ist die Ausnahme.

Finanzierung einer Kanzlei ohne Sicherheitseinbehalt

23. Juni 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Lexikon

Verbrauchern kennen den sogenannten Sicherheitseinbehalt üblichweise nur, wenn sie Häuslebauer sind: Denn die Stundung einer vereinbarten Leistung für eine bestimmte Zeit ist vor allem im privaten Baurecht verbreitet. Unternehmen kennen das Prinzip auch aus dem Factoring, wo üblicherweise 10-20% einer Summe einbehalten werden. Als Verrechnungsstelle mit erweitertem Sicherheitsmanagement zahlt die AnwVS eingereichte Honorarrechnungen aber grundsätzlich […]

Schlagworte: , , , ,

Social Media bei Rechtsanwälten: Kanzleimarketing mit Twitter 2/2

09. Juni 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

Hauptberuflich unterstützen wir Rechtsanwälte als Verrechnungsstelle, darüber hinaus beherrschen wir natürlich weitere Bereiche. So sind wir gestern der Frage nachgegangen, was gute und schlechte Twitter-Profile von Rechtsanwälten auszeichnet. Mit dem aktuellen Beitrag knüpfen wir nahtlos daran an und geben einige praktische Tipps, wie sich ohne großen Aufwand der Erfolg messen lässt.

Schlagworte: , , ,

Social Media bei Rechtsanwälten: Kanzleimarketing mit Twitter 1/2

08. Juni 2016 · Beitrag von Torsten Paßmann in den Kategorien: Tagesgeschäft

„Wer nicht wirbt, der stirbt“, lautet ein vielzitierter Marketingspruch. Für Anwälte gilt das nur bedingt, weil ihnen die BRAO enge Grenzen in der klassischen Werbung setzt. Anders sieht es mit Online-Medien aus: Wer hier nicht präsent ist, existiert für viele (potenzielle) Mandanten nicht – der nächste Rechtsberater ist schließlich nur ein Suchergebnis entfernt. Die eigene […]

Schlagworte: , , ,